Alles hat seinen Platz 2 – kein „Leerlauf“

Standard

Wir sind eine fünfköpfige Familie. Seit etwas mehr als sieben Monaten wohnen wir in einem eigenen Haus, mit sehr kleiner Grundfläche, dafür aber vier nutzbaren Ebenen: Keller, Erdgeschoss, Obergeschoss und Dachgeschoss. Nun kommt es ständig vor, dass Dinge in einem anderen Stockwerk benutzt werden, als sie ihren Lagerplatz haben: Das Werkzeug aus dem Keller wird unter dem Dach gebraucht, das Spielzeug aus dem Obergeschoss muss dringend einen Ausflug ins Erdgeschoss machen, die Spielesammlung aus dem Keller ebenso. Nun wäre es natürlich aus Sicht der „Alles-hat-seinen-Platz“-Regel perfekt, wenn man alles immer sofort wieder ins richtige Stockwerk an seinen Platz bringen würde, wenn die Nutzung beendet ist, doch manchmal wäre das auch ziemlich unökonomisch. Nur wegen der kleinen Nagelschere ein Stockwerk hoch? Wegen des Briefes von der Versicherung gleich zwei? Und räumt die Dreijährige wirklich ihr ganzes Zeug alleine sofort zurück? Nein, also muss ein Zwischenlager her. Treppenstufen an sich eignen sich nicht schlecht etwas darauf abzulegen, aber sinnvoll ist das schon aus Sicherheitsgründen nicht. Eine Zeit lang haben wir mit Körben gearbeitet. Alles was hoch oder runter musste, kam in einen dafür vorgesehenen Korb. Aber auch der stand letztlich auf der Treppe und war oft im Weg. Schließlich fand ich die Lösung:

 

Die Taschen waren ursprünglich zur Befestigung an einer Tür vorgesehen, ließen sich aber wunderbar am Treppengitter einhaken. Wenn ich nun sowieso nach oben oder unten muss, weil ein Kind nach mir ruft oder ich etwas aus einem anderen Stockwerk brauche, dann nehme ich immer auch etwas aus der jeweiligen Tasche mit nach oben oder unten. Da ich in jedem Stockwerke eine Tasche für die möglichen Bewegungsrichtungen habe, wandert dann manchmal zumindest ein Teil, das vom Erdgeschoss unters Dach soll ins Obergeschoss, ist seinem angestammten Platz also näher gekommen. Und ich habe ausgenutzt, das ich den Weg sowieso hätte machen müssen. Ich bin also nicht mit leeren Händen gelaufen, Kein „Leerlauf“. Aber auch kein Weg wegen jeder Kleinigkeit.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s