Archiv für den Monat Juli 2013

Sprachlos

Standard

Ich bin immer wieder fasziniert, wie sehr Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden, obwohl man sie getrennt wahrnehmen kann und das meist auch tut. Folgendes hat meine aktuelle Faszination hervorgerufen:

In meiner Kindheit habe ich unbewusst etwas „gelernt“, das mir im Moment große Schwierigkeiten macht. Wenn ich unter Druck gerate, mich hilflos fühle, dann erhebe ich meine Stimme. Meine Mutter war mit uns drei Kindern, mir und meinen beiden Geschwistern, oft alleine. Wir waren temperamentvolle, schlaue Kerlchen und haben uns gegenseitig und vor allem ihr das Leben schwer gemacht. Wenn es zuviel wurde begann meine Mutter uns an zu schreien. Ich habe das als sehr schlimm in Erinnerung.

Und doch passiert mir heute genau das. Meinen eigenen Kindern und meinen Schülern gegenüber. Das brachte mir die Tränen meiner Kinder, großen Unmut meiner Schüler und inzwischen sogar ein Gespräch mit meinem Chef ein und nützt nebenbei bemerkt kein Stück eine Situation zu entschärfen oder gar zu klären. Ohne Absicht verletzt man statt dessen sein Gegenüber. Herumschreien ist also letztlich in jeder Hinsicht kontraproduktiv (als einzige Ausnahme würde ich eine echte Gefahrensituation gelten lassen).

Und doch passiert es mir viel zu oft. Ich erhebe meine Stimme. Es ist als wenn eine Sicherung durchknallt, dabei das Hauptprogramm abstürzt und dafür ein archaisches Notfallprogramm einspringt, damit nicht das ganze System zusammen bricht.

Was mir fehlt ist ein Bypass, ein alternatives Programm, dass ich bei Bedarf abrufen kann. Eine Strategie mit der ich es schaffe, Frust, Druck und Hilflosigkeit auf andere Weise Ausdruck zu verleihen.

Da ich in letzter Zeit einfach viel zu oft herum gebrüllt habe, denke ich nun viel darüber nach, wie ich es künftig schaffe, eben das nicht mehr zu tun.

Mein Geist konnte mir bislang keine Lösung anbieten. Dafür hat es nun für's erste meine Seele getan. Sie hat sich dabei direkt an meinen Körper gewandt: Heute morgen bin ich – bei schon seit Tagen herrlichstem Wetter – ohne Stimme aufgewacht! Problem für's erste gelöst 😉 Die gewonnene Zeit werde ich sicher nutzen um an einer echten Lösung zu arbeiten. Als Ausgangspunkt soll mir folgendes Fundstück dienen:

„Wenn du redest, dann muss deine Rede besser sein, als dein Schweigen gewesen wäre.“

arabisches Sprichwort

Advertisements