Archiv für den Monat März 2014

Taschentuchtäschchen

Standard

Neulich sah ich im Sortiment einer bekannten Kaffeerösterei im Abverkauf kleine Täschchen für Taschentücher. Ich fand die Idee gut, denn spätestens nach dem dritten entnommenen Taschentuch klebt der Verschlussstreifen der Folienverpackung nicht mehr richtig, und kurz darauf reißt er dann meist ganz ab. Ich war versucht die Täschchen zu kaufen, überlegte es mir dann aber anders. Ich mag es nicht, mir Dinge zu kaufen, die ich leicht auch selbst basteln kann. Ehrlich gesagt umgebe ich mich gerne mit Dingen, die ich selbst gemacht habe. Das mag eventuell daran liegen, dass man viel von dem was ich an Arbeit vollbringe eben nicht bzw. nicht dauerhaft sehen kann. Gewaschene Wäsche liegt bald wieder dreckig im Wäschekorb, das gekochte Essen verschwindet in den Mägen meiner Lieben und last but not least – wenn ich in der Schule etwas bewirke, dann doch am ehesten in den Köpfen meiner Schüler, in die man bekanntlich keinen Einblick hat. Nachdem ich heute gezwungener Maßen nicht zur Schule konnte (krankes Kind) nutzte ich die Gelegenheit und versuchte mich an so einem Täschchen. Hier das Ergebnis:


 

Advertisements