Fastenzeit

Standard

Laufzusammenfassung:

  • So 15.02.

brutal kalt

einem Fuchs guten Morgen gesagt

Krähen gejagt

6,51 km, ø 5’59″/km

  • Mo 16.02.

deutlich höhere Temperatur

bisschen größere Schritte

danach aber auch bisschen erschöpfter

6,50 km, ø 5’35″/km

  • Di 17.02.

erster und letzter halber Kilometer massiver Schneefall

keine Brille, nix mehr gesehen

sonst dicker Nebel

wieder mehr Zeit gelassen

6,52 km, ø 5’54″/km

Nach der obligatorischen Urlaubssauna – mein Mann und ich gehen, immer wenn wir Urlaub haben, mindestens einmal in die Sauna – war Weihnachten:

  • neue Laufschuhe (die alten haben mir ca. 1300 km gedient und zuletzt deutlich an Profil eingebüßt)
  • zwei Laufbrillen (eine für die Sonne, eine fürs schlechte Wetter)
  • ein Armband fürs iPhone, damit die T-Shirt-Zeit sofort anbrechen kann (weil es mir mit Winter reicht)
  • Mi 18.02.

Glatteis! – das war wohl die Rache des Universums für meinen Frühlingswunsch

7,00 km, ø 6’17″/km

Ich habe grundsätzlich kein Problem damit Chips, Gummibärchen und Kekse tütenweise zu vernichten. Eine Tafel Schokolade ist nie ein Hindernis, vor allem abends nicht. Meine Gewicht leidet darunter eher nicht, weil ich an anderer Stelle weniger essen. Allerdings gehe ich davon aus, dass meine Vitamin- und Mineralstoffzufuhr dadurch nicht so prächtig ist. Dieses Jahr will ich die Fastenzeit nutzen, meine Ernährung etwas umzustellen. Statt Gummibärchen und Schoki will ich lieber auf Trockenobst und Joghurt, statt Chips auf Gemüse, Käse und klare Brühe zurückgreifen. Weil ein absolutes Verbot mir eher noch die Lust zu steigern scheint, werde ich mir an den Wochenenden kleine Sünden gönnen. Ich hoffe aber ehrlich gesagt, dass das Verlangen gar nicht so groß wird. Und weil Aschermittwoch auch nur ein Tag ist, hab ich schon mal Samstag mit der Umstellung angefangen 😉

2015: 24 Läufe, 227,7 km, 8 km geschwommen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s