Zipperlein

Standard

Gestern war mein Lauf absolut kein Spaß. Ich habe mir beim Aufbau für einen Auftritt meines kleinen Orchesters (Stühle-, Notenständer-, Verstärker-Schleppen…) eine böse Verspannung im Schulterbereich geholt. Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag konnte ich der Schmerzen halber kaum Schlafen. Ich hatte gehofft, dass durch den Lauf die Durchblutung angeregt würde und habe auch versucht den Armeinsatz bewusst zu gestalten. Leider hat es zunächst nichts gebracht. Am Ende war mir richtig übel vor Schmerzen. Allerdings besserte sich die Lage dann nach einer heißen Dusche deutlich. Spötter mögen behaupten, ich würde überhaupt nur Laufen gehen um mir guten Gewissens literweise heißes Wasser über den Rücken laufen lassen zu können. Das Wärmepflaster, das ich mir heute aufgeklebt hatte und unter meinem Shirt am Hals hervorlugte, wurde von einer Schülerin dann mal gleich für ein Nikotinpflaster gehalten. Hm, interessante Einschätzung, wo ich schon Brechreiz bekomme, wenn ich ein Schülerheft korrigieren muss, dass nach Zigaretten stinkt. Aber egal, die Verspannung löst sich langsam, gleich gibt es nochmal ein Kirschkernkissen drauf.

Ach ja, endlich hab ich die optimale Schnürung der Laufschuhe ausbaldowert und das Eis auf der Strecke ist ganz geschmolzen!

2015: 30 Läufe, 288,5 km, 14 km geschwommen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s