Lauf 41 – schwarzer Hund, weißer Hund

Standard

Ich hasse ihn! Diesen fiesen, miesen schwarzen Kläffer. Jedes einzelne Mal, wenn wir uns bei einem meiner Läufe begegnen, bellt und knurrt mich dieses Vieh an und springt auf mich zu. Der Besitzer hält ihn zwar eng an der Leine und schreit jedes Mal „Nein“, aber – sorry – das hilft so auch nichts. Bei der Erziehung dieses Vierbeiners hat er kläglich versagt.

Ganz anders das kleine weiße Hundchen, das mir immer ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, wenn es da angetrottet kommt. Es guckt nicht mal nach mir. Ich bin einfach uninteressant. Herrlich!

Die Aussicht (eine Auerochsenweide) von gestern, heute in Weiß:

2016: 348,6 km gelaufen, 9 km geschwommen, 4,25 kg bis W

 

Advertisements

»

  1. Wuff, wuff … Wau. Läufer und Hunde sind ja ein Thema für sich. Da muss man manchmal hartgesotten sein. Ich habe mal drüber nachgedacht, ob eine Klingel am Daumen nicht auch praktisch wäre, zum Warnen. *gg*

      • Nicht kleckern….klotzen: ein Häskostüm mit vielen Glöckchen dran….macht außerhalb der Fasnachtszeit optisch und akustisch was her 🙈🙉🙊

      • Na dann wäre ja zumindest die abgeschwächte Version meines, zugegeben überzogenen-humorigen Vorschlags, tatsächlich eine Option…. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s