52 Wochen – Teil 11

Standard

Ich bin KEINE passionierte Gärtnerin. Allerdings lege ich wert darauf, dass die paar Quadratmeter um unser Haus herum ordentlich aussehen. Mit viel Arbeit wurden heute etwa 50 % halbwegs in Ordnung gebracht. Die andere Hälfte muss ich auf die nächsten Ferien verschieben, dann da ist ein Abschnitt noch völliges Brachland – man könnte auch Dreckhügel dazu sagen.

Trotzdem gab es jetzt ein „Solarbier“ aus der alten Heimat als Belohnung für die Schinderei. Und statt meines Wohnzimmers – das heute auf meine Anwesenheit weitgehend verzichten musste – gibt es ein echtes Selfie in der aktuell schönsten Ecke des „grünen Tyrannen“.

Hier geht es zum heutigen Beitrag des Projektinitiators.

 

Advertisements

»

  1. Sehr schönes Foti 🙂 das Stückchen Garten hinter Dir sieht doch schonmal gut aus 😉 was ist denn ein „Solarbier“?

    • Höhö, also das stammt aus einer Privatbrauerei, die nur mit „Erneuerbaren“ produziert. Ich bin 9 Jahre lang mit dem Zug auf dem Weg zur Schule am Kupferkessel vorbei gefahren und konnte mir schon als ganz kleiner Grundschüler merken, wann Amerika „entdeckt“ wurde, weil die Brauerei 1492 gegründet wurde, das auf jeder Bierflasche stand und das Lokale Bier auf keiner Festivität fehlte.😁 Auf den Ökotrip kamen die Besitzer aber erst als ich nach Schwaben ausgewandert war. Bio ist es allerdings nicht.

      • Nicht schlecht, zumindest mal Schritte in die richtige Richtung. Und für Dich nochmal mehr ein Stück Genuss aus der Heimat und sogar verbunden mit Anekdoten 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s