Spielzeug aus der Hölle

Standard

Ich habe ja schon öfter angedeutet, die eine oder andere neurotische Neigung zu haben. Erwähnen könnte man beispielsweise, dass ich Socken nur paarweise waschen kann. Einzeln dürfen die nicht in die Maschine, nicht mal in den Sortierkorb im Keller.

Und da kommt nun dieses Spielzeug daher. Eigentlich pfiffig und wunderschöne anzusehen. Wenn da nicht die Kinder wären, die das Teil gerne mal durcheinander bringen. Heute habe ich – leider, leider – eine Menge kostbarer Zeit damit verplempert das miese Ding wieder zu entwirren. Mein Mann bat mich, es doch einfach wegzuwerfen. Aber ich wusste, ich konnte es wieder in den richtigen Zustand bringen. Und ich habe es natürlich auch geschafft. Doch während dessen war ich kaum ansprechbar. Zum Verrücktwerden. Äh, naja, das bin ich ja dann wohl schon ein bisschen.

Mein Mann forderte mich dann auf, es doch nun im entwirrten Zustand in der Mülltonne zu deponieren. Aber das bringe ich nicht übers Herz, weil es ja heil ist.

Jetzt muss ich wohl hoffen, dass die Kinder es wirklich endlich mal richtig kaputt machen.

 

Advertisements

»

    • Ja, das macht es noch schlimmer. Wenn ich wenigstens die mathematische Funktion, mit der ich jeden Punkt auf jedem Glitzerstreifen zu jedem Zeitpunkt der Bewegung bestimmen kann, kennen würde. Leider hat mein Matheleistungskurs nur dazu gereicht mir klar zu machen, dass man sowas berechnen kann, aber mehr ist nicht hängen geblieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s