Bewegungsbilanz KW 42/43

Standard

Freitag kam ich grade so auf 10.000 Schritte, aber immerhin konnte ich im Schwimmbad 10 Bahnen Kraulen und nochmal 250 Meter im Warmbecken zurücklegen. Die mittlere Tochter schafft nun etwas Startsprungähnliches ohne jedesmal schmerzhaft auf das Wasser zu klatschen und der Beinschlag der Kleinen sieht nicht mehr ganz so verboten aus. Für meinen bösen Hals war das Bad natürlich nicht so sinnvoll, aber die Bewegung der Kids war mir wichtiger. Zudem war der Ehemann mit im Bad. Als ganze Familie ist es doch schöner, als wenn einer fehlt!

Samstag wollte ich den Einkauf eigentlich vermeiden und hatte uns schon vorher mit Gemüse eingedeckt, aber dann fehlten doch ein paar Kleinigkeiten. Der Ehemann brauchte das Auto für den Probentage seiner BigBand. Also durfte das E-Bike ran. Eine geeignete Regenhose wurde bei der Gelegenheit dann auch erstanden. Nun gibt es wieder eine Ausrede weniger für den Weg zur Arbeit. Einen kleine Lauf im Dunkeln abends gab es noch, denn das Bargeld war ausgegangen. Die Stirnlampensaison ist eröffnet.

Sonntag kamen meine Eltern. Die Kinder freuten sich sehr und ein mittellanger Spaziergang besserte die Bewegungsbilanz nach reichlich Kuchen auf, auch wenn es bei mir doch nicht ganz für Grün reichte. Abends ging es in das Konzert von Soleras Jazz-Orchester. Es war ein großer Genuss, auch wenn die Uhrzeit nicht ganz zu meinem normalen Rhythmus passte. Solera dort mit viel Spaß musizieren zu sehen, war mal wieder richtig schön. Ich war froh, dass so ein Jazz-Konzert ordentlich laut ist, denn auch unzählige Bonbons konnten den Reizhusten nicht wegzaubern.

Eben jener Husten war dann auch Schuld, dass ich Montag den Lauf streichen musste. Die letzte Unterrichtsstunde des Tages endete statt 16.25 Uhr für meine Schüler dann schon 16.15 Uhr, da ich einen Hustenanfall bekam. Vor lauter Husten liefen mir die Tränen das Gesicht runter und ich winkte die Schüler nur noch aus dem Raum. Ohne weiteren Anfall kam ich zwar mit dem Rad nach Hause, aber Laufen erschien mir nicht sinnvoll. Also gab es wieder nur ein Orange.

Dienstag durfte ich drei Stunden mehr als sonst unterrichten, in denen ich dann auch nicht einfach herumsitzen konnte. Es reichte für Grün.

Mittwoch unterrichtete ich nur eine Stunde mehr als vorgesehen und am Nachmittag stand wieder Mamataxi an. Ganz knapp Grün war trotzdem drin.

Heute zwang ich mich zu Lauf 158, denn der Husten ist quasi weg. Langsam ist gar kein Ausdruck, aber von Geschwindigkeitszielen habe ich mich ja schon länger verabschiedet. Der Wocheneinkauf liegt auch schon hinter mir. Deshalb ist die Schrittbilanz heute mittags schon enorm. Mit ein „bisschen Hausputz“ kommt da noch was drauf.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich bewegungstechnisch nicht unzufrieden bin. Natürlich gibt es Punkte die besser laufen könnten – Yoga und Co. haben grade nicht recht Platz im Alltag – aber man könnte sich an meiner Stelle auch deutlich weniger bewegen.

Da ich nun einigen unterrichtsfreien Tagen entgegenblicken darf, werde ich versuchen etwas mehr Struktur in meine Unterrichtsvorbereitung zu bringen. Das ist der Punkt, der mir im Moment sehr viel gefühlten Stress bereitet. Das führt wiederum dazu, dass meine Ernährung sehr leidet – Stichworte: Frustfressen und Glühwein trinken. Also führt der Weg zum besseren Essverhalten wohl nur über bessere Organisation. Kampf den Prokrastinationsgenen!

Genug Schlaf soll ja ebenfalls gesund sein. Da kann ich die nächsten Tage auch was dran tun 😉

2016: 1292 km gelaufen, 14,8 km geschwommen, 430 km mit dem E-Bike, aktuell 56,9 kg

 

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Genau, bessere Organisation: Frustfressen termininieren, etwa so: Montags von 19-20 Uhr, Dienstags von 19:30-20:30, Mittwoch und Donnerstag von 18-19, Freitag von 03-04 und das ganze Wochenende. Heidewitzka! 🙂
    Aber das kommt mir in der Tat düster bekannt vor. Ich ernähre mich momentan hauptsächlich von Schokolade und Schokolade, weil irgendjemand immer an meinen Nerven zerrt. Nicht auf alles hat man Einfluss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s